Fachbeitrag

« Zurück

"Compliant sein" - Mit Hilfe von Controlling

12. Dezember 2018 | Nordrhein-Westfalen (Nr. 11)

Insbesondere, wenn es sich – wie bei gemeinnützigen Stiftungen – um treuhänderisch zur Verwaltung überlassenes Vermögen handelt, müssen die Organe 100%ig compliant sein bzw. sich so verhalten. Um mögliche Haftungsrisiken zu minimieren, empfiehlt sich eine Professionalisierung der Prozesse im Rahmen der Vermögensverwaltung.

Das LMM Investment Controlling unterstützt die verantwortlichen Organe bei der Festlegung der optimalen Anlageorganisation, der Auswahl der geeigneten Vermögensverwalter, überwacht die Implementierung der Anlagestrategie und gewährleistet die laufende Überwachung und Kontrolle. 

Melanie Kühlborn-Ebach, Geschäftsführerin der LMM Investment Controlling GmbH, erläutert, warum Investment Controlling für Stiftungen heutzutage so wichtig ist.

Frau Kühlborn-Ebach, Sie generieren Sicherheit und Mehrwert in der Vermögensverwaltung. Wie muss man sich dies vorstellen? 

Die Währungshüter und Finanzmarktaufsichten tun ihr Bestes, die Folgen der Finanzkrise abzufedern. Die Liquiditätsspritzen der Zentralbanken verzerren jedoch die Finanzmärkte und drücken die Zinsen teilweise in den negativen Bereich. Die Regulatoren ihrerseits setzen mit neuen Gesetzen und Regeln Leitplanken und versuchen, die Marktakteure besser zu kontrollieren. Dieses Umfeld erhöht die Anforderungen an die für die Vermögensanlage zuständigen Entscheidungsträger. Bei der Vermögensverwaltung stehen der Optimierung der Anlagerenditen die Ertragsmaximierungsabsichten von Banken und Vermögensverwaltern gegenüber. Dies führt unvermeidlich zu Interessenskonflikten.

Als unabhängige Experten vertreten wir einzig und alleine die Interessen der Stiftungen. Wir tätigen keine Anlagen, sondern beleuchten die Resultate der Vermögensanlage aus dem Blickwinkel des jeweiligen Anlage-/Risikoprofils und zeigen beispielsweise bestehende Schwächen in der Umsetzung oder Einsparungspotenzial bei den Kosten auf. Dies schließt mögliche Interessenskonflikte aus.

Was hat Compliance mit Controlling zu tun? 

Compliant sein heißt, in Bezug auf die Vermögensverwaltung, Kontrolle gewährleisten und Transparenz schaffen. Das bedeutet Wissen um Risiken, Kosten und Qualität der Vermögensanlagen. Wir analysieren, überwachen, kontrollieren, konsolidieren und berichten unabhängig. Indem wir hohe Sachverständigkeit mit modernster Technologie kombinieren, generieren wir Klarheit und zeigen Potenziale auf. Durch die laufende Überwachung und Kontrolle jeder einzelnen Transaktion bieten wir zudem eine Art Frühwarnsystem, welches Fehler, Risiken, Fehlentwicklungen frühzeitig aufdeckt. Alle Transaktionen und Belege werden tagesaktuell geprüft und kontrolliert. Wir halten die verantwortlichen Personen der Stiftungen mit verständlichen Berichten auf dem Laufenden und schaffen damit ganzheitlich Transparenz.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Ihnen und den Stiftungen in der Praxis? 

Unsere Dienstleistungen sind modular aufgebaut. Die Stiftungen bestimmen selbst, wie viel fachliche und organisatorische Verantwortung sie selber übernehmen oder an uns delegieren. Jeder Schritt der Zusammenarbeit kann individuell festgelegt werden. 

Frankfurt am Main LMM Investment Controlling

Kontakt

LMM Investment Controlling GmbH
Bockenheimer Landstr. 2-4
60306 Frankfurt am Main

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten