News

« Zurück

Sondervermögen „Ankommen und Bleiben - Wohnungen für Geflüchtete“

Mittwoch, 18. September 2019
In Berlin-Weißensee finanziert das Sondervermögen Wohnraum für Geflüchtete im "Quartier Wir"

Im Juni 2019 haben die Stiftung trias - gemeinnützige Stiftung für Boden, Ökologie und Wohnen - und XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V. gemeinsam ein Sondervermögen in genannter Stiftung eingerichtet. Dieses Sondervermögen trägt den Namen „Ankommen und Bleiben - Wohnungen für Geflüchtete“ und dient dem Zweck, Genossenschaftsanteile zu zeichnen, um es geflüchteten Menschen zu ermöglichen, an gemeinschaftlichen Wohn- und Arbeitsprojekten teilzunehmen.

Die ersten Genossenschaftsanteile werden noch in diesem Jahr bei der BeGeno16 "Besser genossenschaftlich Wohnen von 2016" eG gezeichnet werden, um XENION e.V. die Belegungsanwartschaften für 6 Wohnungen für Geflüchtete im „Quartier Wir“ in Berlin-Weißensee zu garantieren. Das „Quartier Wir“ an der Piesporter Straße wird eine der größten Holzsiedlungen Berlins, die ihren zukünftigen Bewohner*innen mit einem KfW 40-Standard eine umweltbewusste Wohnumgebung schaffen wird. Das Quartier ist nicht nur dem ökologischen, sondern auch dem sozialen Fortschritt gewidmet ist. Den Geflüchteten werden dort Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten angeboten.

„Für XENION stellt die Einrichtung des Sondervermögens das Ergebnis eines zukunftsorientierten Leitgedankens dar, der gemeinschaftlich organisiertes Wohnen strukturell neu und nachhaltig abbildet. Das Zusammenwirken der Akteure aus Stiftungs-, Genossenschafts- und Sozialwesen schafft ein Konstrukt der stabilen Sicherung nachhaltigen Wohnens und lässt uns letztlich Gemeinschaft gestalten“, so Konstantin Bercht, Finanz- und Verwaltungsleiter XENION e.V..

Das Sondervermögen wird aber auch darüber hinaus dem Zweck dienen, Genossenschaftsanteile zu zeichnen um Geflüchteten Wohnraum zu sichern. Es ist insofern neuartig, als dass es unabhängig von staatlicher Unterstützung geflüchteten Menschen Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten in genossenschaftlichen Projekten frei finanziert.

Zu XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

XENION e. V. besteht seit 1986 als psychosoziales Behandlungszentrum für traumatisierte Geflüchtete sowie Opfer von Folter, Krieg und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen. Ihre Familien finden bei uns ebenfalls Unterstützung. Als politisch und religiös unabhängige, nichtstaatliche Menschenrechtsorganisation haben wir uns ein klares Ziel gesetzt: Wir bieten geflüchteten Menschen Schutz, professionelle psychotherapeutische Hilfe, soziale Beratung und Begleitung.

Unsere Arbeit folgt einem ganzheitlichen Ansatz. Im Rahmen unserer Erstberatungen erörtern wir zunächst sinnvolle Formen der psychotherapeutischen Behandlung, die wir dann bedarfsorientiert um kreative Ansätze und soziale Beratung ergänzen. Mit diesen Bausteinen stehen wir Klient*innen aller Altersgruppen zur Seite: Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Stiftungsführer

Kontakt

“Stiftungsführer”
Michel und Stich GmbH
Luisenstraße 8
65185 Wiesbaden

Tel.: +49 611 880084 80
Website

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten