News

« Zurück

Welt-Parkinson-Tag: Pilgern für die Parkinsonforschung

Donnerstag, 05. April 2018

Bewegung als Antwort auf Morbus Parkinson!
Hilde-Ulrichs-Stiftung startet Pilgerprojekt auf dem Jakobsweg

Den 20. Jahrestag des Welt-Parkinsontages beging die Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung im vergangenen Jahren mit ihrem 20jährigen Stiftungsjubiläum. In diesem Jahr ist die Stiftung wieder in Bewegung. 

Nach den erfolgreich durchgeführten Benefiz-Projekten „Benefistanbul -mit dem Fahrrad nach Istanbul“ und „Benefiz Nordic Walking -zu Fuß von Flensburg nach Garmisch-Partenkirchen“ startet die kleine, aber quirlige Stiftung unmittelbar nach dem internationalen Welt-Parkinson-Tag, dem 11. April, ein neues Projekt: Pilgern für die Parkinsonforschung auf dem Jakobsweg durch Spanien.

Zwei Frauen, die auf unterschiedliche Weise mit der Krankheit Parkinson zu tun haben, begeben sich auf den Jakobsweg Camino del Norte - 560 km im Dienste der Parkinsonforschung. 

Sie tun dies nicht nur, um über Parkinson zu informieren und um Mitbetroffenen Mut zu machen, sondern sie sammeln dabei Spenden, die in Forschungsprojekte fließen, deren Ergebnisse wiederum allen Erkrankten zu Gute kommen. Das Bemerkenswerte an der Aktion ist: Schon bevor die beiden Frauen auch nur einen Schritt getan haben, ist es ihnen gelungen, bereits 13.500 Euro an Spenden einzusammeln. Ab 25 Euro pro Kilometer konnte man eine Wegpatenschaft übernehmen, so dass diese stattliche Summe zustande gekommen ist. 

Es darf auch noch weiter gespendet werden. 

vollständiger Artikel 

(Quelle: Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung)

Florstadt Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung

Kontakt

Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung
Postfach 70 04 32
60554 Frankfurt am Main

hilde-ulrichs-stiftung@parkinsonweb.com
Tel.: +49 69 67 77 80 21
Website

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten