Stiftungsprofil

« Zurück

Björn Schulz Stiftung

Wer wir sind

Die Björn Schulz Stiftung begleitet, entlastet und stärkt seit über 20 Jahren Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Damit die Familien in ihrer häuslichen Umgebung verbleiben können, werden sie von den unterschiedlichen Ambulanten Diensten der Stiftung individuell unterstützt. Im Jahr 2017 konnten so 600 Familien in Berlin und Brandenburg begleitet werden. Der Ambulante Kinderhospizdienst der Björn Schulz Stiftung entlastet seit 1997 als erster in Deutschland die Familien mit ehrenamtlichen Familienbegleitern. 

Im Sonnenhof, dem stationären Kinderhospiz der Stiftung in Berlin-Pankow, werden erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und ihre Familien seit 2002 in Krisensituationen, im Rahmen der Entlastungspflege und in der Sterbephase gepflegt, gefördert und begleitet. Dafür stehen zwölf Zimmer für die kranken Kinder und fünf Appartements für ihre Familien bereit. 

Zu einer ganzheitlichen Betreuung der Familien bietet die Björn Schulz Stiftung zwei Nachsorgehäuser an. Das Rosemarie-Fuchs-Haus an der Nordsee und den Irmengard-Hof am Chiemsee. Der Irmengard-Hof bietet neben individuellen Familienaufenthalten auch die Möglichkeit von Gruppenreisen für erkrankte Kinder und ihre Geschwister, damit sie wieder zusammenfinden können. Aber auch verwaiste Eltern und Geschwister können hier zur Nachsorge anreisen. Zusätzlich kann der Hof auch von sozialen Einrichtungen und Eltern-Selbsthilfevereinen als Seminarhaus gebucht werden. 

„Die Björn Schulz Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Familien schnell und unbürokratisch zu versorgen und ihnen zu helfen. Den schon schwer belasteten Familien entstehen dafür keine Kosten. Wir begleiten sie ab der Diagnosestellung, während des oft langen Krankheitsverlaufes und über den Tod des Kindes hinaus. Für diese Arbeit sind wir dringend auf Spenden angewiesen“, sagt Bärbel Mangels-Keil, Vorständin der Björn Schulz Stiftung. „Uns geht es darum, die verbleibende Lebenszeit so schön wie möglich zu gestalten und den Familien gemeinsam eine Zeit voller Leben zu ermöglichen.“

ALLE ANGEBOTE UNTER EINEM DACH: 

Stationäres Angebot der Björn Schulz Stiftung 

  • Der Sonnenhof – Hospiz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene 

Ambulante Angebote der Björn Schulz Stiftung 

  • KinderPaCT Berlin – Spezialisierte Ambulante Pädiatrische Palliativversorgung 
  • Sozialmedizinische Nachsorge 
  • Ambulante Familiäre Hilfen 
  • Ambulanter Kinderhospizdienst – Ausbildung und Einsatz ehrenamtlicher Familienbegleiter für Kinder und Jugendliche 
  • Trauerangebote für Erwachsene und Kinder 
  • Geschwisterangebote 
  • Familienunterstützender Dienst

Nachsorgehäuser der Björn Schulz Stiftung 

  • Die Nachsorgehäuser Rosemarie Fuchs an der Nordsee und Irmengard-Hof am Chiemsee.

Gründungsjahr

1996

Schwerpunkte

  • Kinderhospizarbeit, gemeinnützig, mildtätig

Wirkungsregion

Bundesweit

Wirkungsform

Operativ

Rechtsform

Stiftung des bürgerlichen Rechts

Mitarbeiter

Mehr als 20

Vorstandsmitglieder

Bärbel Mangels-Keil

Siegel/Auszeichnungen

DZI-Siegel

Wir suchen

Vernetzung
Ehrenamt
Pflegefachkräfte
Sponsoren
Spender
Zustifter

Weitere Informationen

Download Flyer & Broschüren
Stellenangebote

Social Media

Facebook

Stiftungssitz

Berlin

Kontakt

Björn Schulz Stiftung
Wilhelm-Wolff-Str. 38
13156 Berlin

info@bjoern-schulz-stiftung.de
Tel.: +49 30 398 998 50
Fax: +49 30 398 998 99
Website

Ansprechpartner


Bärbel Mangels-Keil
Vorstand




Daniela Herzig
Geschäftsleitung
Stiftungskommunikation

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft
DE34 1002 0500 0001 1456 00

Kooperations- & Medienpartner

© 2018, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten