Stiftungsprofil

« Zurück

Dr. Renate Thomsen - Stiftung für Kinder (Thomsen-Stiftung)

Wer wir sind

Die Stiftung ist ein lebendiges Beispiel dafür, dass auch kleinere Stiftungen gute Arbeit machen können. Als ausschließlich vor Ort aktive Stiftung profitiert sie von kurzen Wegen und von langfristig durch persönliche Kontakte aufgebauten Netzwerk-Kooperationen. Ihre Stärke liegt darin, eigene Kinderkultur-Projekte zu entwickeln und durchzuführen. Ihre selbst gesetzte Aufgabe, die Kreativität von Kindern zu fördern, geht sie ihrerseits mit sehr viel Einfallsreichtum an.

Bei uns dürfen Kinder mit breiten Pinseln malen, eine eigene kleine Revue auf die Bühne bringen oder selbstgebaute Drachen aus Recycling-Material hoch in die Lüfte steigen lassen.

Unser Kooperationsmodell liegt darin, sachliche und personelle Infrastrukturen, wie sie an Schulen oder in Stadtteilkulturzentren vorhanden sind, zu nutzen um unsere selbst konzipierten Projekte dort optimal zu verwirklichen. Die Stiftung engagiert für ihre Projekte spezielles künstlerisches und pädagogisches Fachpersonal, lernt aus den Erfahrungen der Praxis und berücksichtigt diese jeweils bei ihren nachfolgenden Aktivitäten. So vielfältig die Einzelprojekte auch sind, immer gilt: 

  • Spielerisches Lernen steht im Vordergrund,
  • jedes Kind hat Erfolgserlebnisse,
  • Projekte werden dokumentiert (siehe z.B. nachfolgenden dropbox-link: https://www.dropbox.com/sh/tlmngz1upqsrvwq/AADv8Tq7mkpOWD5iL6b0dNT1a?dl=0  )
  • durch Abschlusspräsentationen werden Eltern und Geschwister einbezogen,
  • sämtliche Leistungen und Angebote sind, einschließlich einer Projekt-Dokumentation auf DVD, für die teilnehmenden Kinder kostenlos.

Das Profil der Stiftung zeigt sich in ihrer Arbeitsweise: effektiv, kreativ und kooperativ. Dafür steht der kleine Gepard, das Logo der Stiftung. Dieses geht übrigens auf eine Kinderzeichnung zurück, die vor vielen Jahren von einem siebenjährigen jordanischen Jungen im Kinderkulturbereich des Goldbekhauses in Hamburg-Winterhude angefertigt wurde.

Geleitet wird die Stiftung von einem dreiköpfigen ehrenamtlichen Vorstand. Da im eigenen Hause der Stifterin für die Stiftung keine Raumkosten entstehen, der von der Stiftung beauftragte Steuerberater auf sein Honorar verzichtet und die Vorstandsmitglieder weder Vergütungen noch Aufwandsentschädigungen erhalten, werden die Verwaltungskosten denkbar gering gehalten.

Stiftungszweck

Kinder sollen so früh wie möglich als Schöpfer und Gestalter ihrer Umgebung wirken, um Kultur nicht lediglich als Konsumenten kultureller Angebote, sondern als aktiv Teilnehmende zu erleben.

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur, Erziehung und Bildung durch die  Förderung der aktiven Teilhabe von Kindern und Jugendlichen. Verwirklicht wird der Stiftungszweck insbesondere durch

  • Zuwendungen an steuerbegünstigte Körperschaften zur Durchführung von Kunst- und Kulturprojekten mit Kindern,
  • die kostenlose Überlassung von Material und Gegenständen für künstlerische Produktionen und Darbietungen an Kinder und Jugendliche und - nachrangig
  • die Gewährung von Stipendien an Kinder aus einkommensschwachen Familien.

Gründungsjahr

2005

Schwerpunkte

Als Schwerpunkt hat sich herausgebildet, dass die Stiftung in Hamburg Kunst- und Kulturprojekte mit Kindern selbst konzipiert und mit erfahrenen Trägern und Akteuren umsetzt.

Wirkungsform

Fördernd

Rechtsform

Rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts

Art/Dauer

Auf Dauer angelegt

Wir suchen 

Spender, um auch künftig möglichst viele Kultur-Projekte mit Kindern auf die Beine stellen zu können

Stiftungssitz

Hamburg

Kontakt

Dr. Renate Thomsen - Stiftung für Kinder
Godenwind 2
22115 Hamburg

Tel.: 040 7152180
Website

Ansprechpartner

Dr. Renate Thomsen 
Stifterin, Vorstandsmitglied

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE 58 2005 0550 1241 1566 68
BIC: HASPDEHHXXX

Kooperations- & Medienpartner

© 2018, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten