Stiftungsprofil

« Zurück

Fürst Donnersmarck-Stiftung

Wer wir sind

„Mittendrin, so wie ich bin.“

Selbstständig Wohnen, die Freizeit nach den eigenen Vorstellungen gestalten oder ungehindert Urlaub machen – die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung ist facettenreich. Die Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin versteht sich als Partnerin und Motor im Prozess zu mehr Inklusion und Selbstbestimmung. Unser Ziel ist eine vielfältige und bunte Gesellschaft, in der alle Menschen „mittendrin“ sein können. Um das zu erreichen, gestalten wir Angebote mit und für Menschen mit Behinderung in den Arbeitsbereichen Rehabilitation, Freizeit, Bildung, Beratung sowie Touristik.

Die Stiftung wurde 1916 durch Guido Graf Henckel Fürst von Donnersmarck gegründet. Seit über 100 Jahren suchen wir immer nach neuen Lösungen, innovativen Maßnahmen und entwickeln unser Angebot stetig weiter. Heute gehören wir mit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den großen Berliner Stiftungen für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung.

Unsere Arbeitsbereiche

Wir arbeiten täglich daran, dass Menschen mit Behinderung selbstbestimmt an der Gesellschaft teilhaben, sie mitgestalten und weiterentwickeln können.

Nach einer erworbenen Schädigung des Nervensystems müssen viele Betroffene ihr Leben neu leben lernen. Im P.A.N. Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation in Berlin-Frohnau begleiten und unterstützen wir sie dabei. Differenzierte Wohn-, Assistenz- und Betreuungsformen bietet unser Ambulant Betreutes Wohnen. Ob in Form des Betreuten Einzelwohnens, von Wohngemeinschaften oder Wohnen mit Intensivbetreuung (WmI), unser Anspruch ist stets ein möglichst selbstbestimmtes Wohnen und Leben. Dazu sind Pflege und Assistenz unerlässlich. In diesem Auftrag ist unser Ambulanter Dienst in ganz Berlin unterwegs. Mit dem Bereich Unterstützung bei der Entwöhnung von Beatmung (UEvB) setzt sich dieser auch speziell für Menschen ein, die auf eine Trachealkanüle oder invasive Beatmung angewiesen sind.

Darüber hinaus schaffen wir Orte der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung. Einen ungehinderten Urlaub nach den eigenen Vorstellungen ermöglichen die barrierefreien Hotels, das Heidehotel Bad Bevensen und das Seehotel Rheinsberg, unserer Tochtergesellschaft FDS Hotel gGmbH. Unser Reisebüro in Berlin-Wilmersdorf ist ein Kompetenz- und Beratungszentrum für barrierefreien Urlaub und die Villa Donnersmarck ein inklusiver Treffpunkt mit buntem Veranstaltungsprogramm in Berlin-Zehlendorf.

Konnten wir Sie neugierig machen? Dann lernen Sie uns kennen!

Gründungsjahr

1916

Stifter

Guido Graf Henckel Fürst von Donnersmarck

Schwerpunkte

Bürgerschaftliches Engagement zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke - Wir sind eine Stiftung für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung.

Wirkungsregionen

Berlin, Brandenburg, Bad Bevensen

Wirkungsform

Operativ

Rechtsform 

Stiftung des bürgerlichen Rechts

Mitarbeiter

Mehr als 20

Weitere Informationen

Pressemitteilung - Schlucken – nach dem Schlaganfall keine Selbstverständlichkeit mehr: Fürst Donnersmarck-Stiftung verleiht zum 5. Mal Forschungspreis. Erstmals auch Studie aus der Teilhabeforschung prämiert.
Pressemitteilung - Modernes Konzept im zeitgemäßen Gewand: Fürst Donnermarck-Stiftung eröffnet "Haus Am Querschlag" nach Modernisierung
Broschüre - Die Geschichte der Fürst Donnersmarck-Stiftung (1916–2016)
Broschüre - P.A.N. Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation
Stellenangebote - Arbeiten bei der Fürst Donnersmarck-Stiftung

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram
Youtube

Veröffentlichungen

Stiftungssitz

Berlin

Kontakt

Fürst Donnersmarck-Stiftung
Dalandweg 19
12167 Berlin

Post.fdst@fdst.de
Tel.: +49 30 769 700 0
Fax: +49 30 769 700 30
Website

Ansprechpartner

Dr. Sebastian Weinert
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 30 769 700 0
Fax: +49 30 769 700 30
Post.fdst@fdst.de

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten