Stiftungsprofil

« Zurück

Hans und Ilse Breuer-Stiftung

Villa. Bild: Hans und Ilse Breuer-Stiftung

Wer wir sind

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung engagiert sich für ein besseres Leben mit Demenz 
  
Die als "Stiftung des Jahres 2016 in Hessen" ausgezeichnete Hans und Ilse Breuer-Stiftung hat es sich 
zur Aufgabe gemacht, die Lebenssituation von Demenzkranken und ihren Angehörigen entscheidend zu verbessern. Die gemeinnützige Stiftung fördert die wissenschaftliche Grundlagenforschung von Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen und engagiert sich mit dem eigenen Demenzzentrum "StattHaus Offenbach" in der Betroffenenhilfe. 

Das StattHaus Offenbach als Impulsgeber für einen gelingenden Umgang mit Demenz

Mit dem StattHaus Offenbach, einem ambulanten Beratungs- und Informationszentrum, hat die 
Stiftung eine Anlaufstelle für Betroffene und Pflegende geschaffen, die aktuelle Erkenntnisse aus der 
medizinischen Forschung und Versorgungsforschung miteinander verbindet. Dabei werden innovative 
und bedarfsorientierte Möglichkeiten der Begleitung und Versorgung von Menschen mit Demenz 
angeboten, um insbesondere auch Alternativen in der häuslichen Pflege aufzuzeigen.

Gleichzeitig bietet das Haus Räumlichkeiten für neun Menschen mit Demenz, die eine ambulant betreute Wohngemeinschaft bilden. Die Wohn-Pflege-Gruppe wird in geteilter Verantwortung gemeinsam von Angehörigen, einem ambulanten Pflege- und Betreuungsteam, freiwilligen Helfern und von der Stiftung als Vermieter organisiert und begleitet. Ein kleines „Quartiers-Café“ mit Terrasse  und Garten dient als Begegnungsstätte für die Bewohner und Besucher des Hauses.

Stiftung fördert Grundlagenforschung

Neben der Betroffenenhilfe fördert die Stiftung die wissenschaftliche Grundlagenforschung zu Demenz und unterstützt hierzu existierende wissenschaftliche Netzwerke. Dazu vergibt die Stiftung seit 2006 den mit 100.000 Euro dotierten Alzheimer-Forschungspreis und jährlich bis zu drei Stipendien. Zusätzlich wurden drei weitere aus Drittmitteln finanzierte Sonderpreise von je 100.000 Euro verliehen. Die Verleihung erfolgt traditionell im Rahmen des Eibsee-Meetings, einem hochkarätig besetzten wissenschaftlichen Kongress, welcher rund um ein Kuratoriumsmitglied der Stiftung, Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Haass von der Ludwig-Maximilians-Universität München, Experten aus der ganzen Welt zusammenbringt. Der jährliche Kongress wird von der Breuer-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) und dem Excellenzcluster SyNergy ausgerichtet und finanziert. 

2017 wurde der Preis an Prof. Dr. Steffi Riedel-Heller beim Deutschen Kongress für Versorgungsforschung (DKVF) durch das Kuratoriumsmitglied Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann von der Universitätsmedizin Greifswald übergeben.

Gründungsdatum

12. Dezember 2000

Stifter

Hans Breuer

Schwerpunkte

Die Stiftung fördert die wissenschaftliche Grundlagenforschung von Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen und engagiert sich mit dem eigenen Demenzzentrum "StattHaus Offenbach" in der Betroffenenhilfe. Mit der gezielten Förderung von Forschungsprojekten und mit Unterstützungsangeboten entlang des Demenzverlaufs für Betroffene und deren Angehörige engagiert sich die Stiftung somit in Wissenschaft und Praxis.

Wirkungsregionen

Grundsätzlich bundesweit, Schwerpunkt Hessen

Wirkungsform 

Fördernd und operativ

Rechtsform

Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts

Mitarbeiter

6-10

Vorstand

Dr. Katja Bär

Zusatzinformationen

Die Stiftung ist schlank und unbürokratisch organisiert. Sie setzt sich aus zwei Organen zusammen: dem Vorstand und dem Stiftungskuratorium. Der Vorstand der Stiftung besteht aus einer Person und wird jeweils für fünf Jahre durch das Kuratorium berufen. Das Kuratorium  besteht aktuell aus sechs Personen. Gemeinsam mit dem Vorstand haben sie die Aufgabe, die Aktivitäten der Stiftung zu planen, zu koordinieren und umzusetzen sowie die von der Stiftung geförderten Vorhaben zu überwachen. Sämtliche Mitglieder des Kuratoriums üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

Auszeichnungen

Auszeichnung als Stiftung des Jahres 2016 durch das Land Hessen
Auszeichnung des Statthauses Offenbach mit dem Denkmalschutzpreis 2015 durch die Stadt Offenbach

Weitere Informationen

Förderanträge - Antragstellung
Presseartikel - Pressespiegel
Beitrag „Die vergessliche Wohngemeinschaft“ im ARD - Video

Wir suchen

Zustifter
Spender
Freiwillige Helfer für die Tagesbetreuung im StattHaus Offenbach

Stiftungssitz

Frankfurt am Main

Kontakt

Hans und Ilse Breuer-Stiftung
Goethestraße 26
60313 Frankfurt am Main

info@breuerstiftung.de
Tel.: +49 69 2980 1940
Website

Ansprechpartner


Dr. Katja Bär
Vorstand
Tel.: +49 69 2980 1940
katja.baer@breuerstiftung.de




Jutta Burgholte-Niemitz
Leiterin StattHaus Offenbach
Tel.: +49 69 2030 5546
j.burgholte-niemitz@breuerstiftung.de

Spendenkonto

Bankverbindung: UBS Europe SE
BIC SMHBDEFFXXX

Forschungsförderung IBAN:
DE91 5022 0085 2192 4310 42

Betroffenenhilfe IBAN:
DE20 5022 0085 2192 4310 59

Demenzzentrum StattHaus Offenbach IBAN:
DE30 5022 0085 2192 4310 73

Kooperations- & Medienpartner

© 2018, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten