Stiftungsprofil

« Zurück

Vattenfall Umweltstiftung

UN-Dekade-Auszeichnung - Die wilden Bienchen von Markersbach.

Wer wir sind

Die Vattenfall Umweltstiftung wurde 1994 von den Hamburgischen Electricitäts-Werken gegründet und von der Vattenfall GmbH weitergeführt. Die Stiftung setzt sich für den Erhalt natürlicher Lebensräume von Pflanzen und Tieren ein, insbesondere in und an Gewässern sowie im städtischen Raum. Kinder und Jugendliche profitieren vom Engagement der Stiftung im Bereich Umweltbildung. Sie unterstützt Projekte mit Kitas und Schulen, bei denen die Betreuer den Kindern Wissen und Werte über unsere Natur vermitteln. Der Verwaltungsaufwand wird durch das Unternehmen Vattenfall getragen, so dass alle Zinserträge vollständig den Förderprojekten zugute kommen.

Gründungsdatum

01.07.1994

Stifterin

Vattenfall GmbH

Schwerpunkte

  • Naturschutz an Gewässern
  • Schutz von Natur und Umwelt im städtischen Raum 
  • Umweltbildung für Kinder und Jugendliche

Wirkungsregionen

Die Stiftung ist dort tätig, wo auch die Stifterin Vattenfall GmbH operativ tätig ist, d. h. vorrangig im Großraum Hamburg und Berlin.

Wirkungsform 

Fördernd

Rechtsform

Stiftung des bürgerlichen Rechts

Vorstandsmitglieder 

Olaf Litwiakow (Vorsitzender, ehrenamtlich)
Gunther Müller (ehrenamtlich)

Beirat

Torsten Meyer, Berlin (Vorsitzender)
Helge Adolphsen, Hauptpastor em., Hamburg
Jutta Bergmann, Hamburg
Rainer Kruppa, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Vattenfall GmbH, Berlin
Jörg Kuhbier, Rechtsanwalt, Hamburg
Dirk Reimers, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Nationalstiftung, Hamburg
Prof. Dr. Heinrich Reincke, Vorstand der Stiftung Lebensraum Elbe, Hamburg
Berndt Röttger, Leitender Redakteur des Hamburger Abendblatts, Hamburg
Dr. Roland Salchow, Geschäftsführer des HanseMerkur Zentrums für Traditionelle Chinesische Medizin, Hamburg
Dr. Bernd Grünewald, Hamburg

Auszeichnungen

Das Projekt „Deutschlands wilde Bienchen“, welches von der Vattenfall Umweltstiftung in einer Kita in Markersbach und im Haus der Natur in Goldisthal unterstützt wurde, hat in diesem Jahr die Auszeichnung als offizielles Projekt der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ erhalten.

Fördervolumen

Entsprechend dem jährlich erwirtschafteten Zinsertrag.

Förderanträge/Antragstellung

Die Kriterien für einen Förderantrag, das entsprechende Formular und die Postadresse finden sich im Internet. Die Unterlagen für die Antragstellung müssen als eine zusammenhängende pdf-Datei eingereicht werden.

Wir suchen 

Vernetzung
Zustifter
Spenden

Weitere Informationen

Blog

Stiftungssitz

Hamburg

Kontakt

Vattenfall Umweltstiftung
Chausseestraße 23
10115 Berlin

Tel.: +49 30 81 82 24 3
Website

Ansprechpartner

Beate Märtin
Geschäftsführende Projektleiterin
+49 172 311 3926
beate.maertin@vattenfall.de

Spendenkonto

IBAN: DE57 5005 0000 0090 0880 14
Bank: Landesbank Hessen-Thüringen

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten