2. Stiftungsforum Nordrhein-Westfalen 2019

Gutes besser machen: Erfolgsfaktoren für Stiftungen, Vereine, Verbände & mehr

Das 2. Stiftungsforum Nordrhein-Westfalen am 13. November 2019 beschäftigt sich mit den aktuellen Chancen und Herausforderungen von gesellschaftlichem Engagement in Deutschland und bietet eine Diskussionsplattform für Vertreter aus der Stiftungswelt, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Zusammen werden wir lebhaft über spannende Fragen diskutieren:

  • Warum brauchen wir mehr gesellschaftliches Engagement in Deutschland?
  • Wie kann die Handlungsfähigkeit von Non-Profit-Organisationen in der anhaltenden Niedrigzinsphase sichergestellt werden?
  • Wo liegen die rechtlichen Fallstricke bei der Stiftungsgründung?
  • Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die strategische Kommunikation von Non-Profit-Organisationen?

Neben namhaften Gästen wie Dr. Ute-Henriette Ohoven, Sonderbotschafterin der UNESCO, erwartet Sie ein tolles Rahmenprogramm in exklusiver Ambiente.

Ihre Anmeldung für den 13. November 2019

Der Besuch des Stiftungsforums ist für Stiftungsvertreter*innen, Dienstleister und Unternehmensvertreter*innen und Student*innen kostenfrei.

Optionale Felder sind mit einem Stern (*) markiert.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die AGB. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Bearbeitung meiner Anmeldung zu.

Veranstaltungsprogramm

13:30 - 14:00 Uhr: Registrierung

14:00 - 14:30 Uhr: Eröffnung & Begrüßung

  • Christoph Michel | Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, "Stiftungsführer" Michel und Stich GmbH
  • Dr. Ute-Henriette Ohoven | Sonderbotschafterin der UNESCO und Gründerin der YOU Stiftung - Bildung für Kinder in Not

Finanzen

14:30 - 15:00 Uhr: Vortrag 1: Investments

  • Mark Ritter | Portfolio Manager Lupus alpha
    Volatilität als Anlageklasse: Unverzichtbar
  • Eine effektive Diversifikation im Portfolio wird mehr denn je zur Herausforderung angesichts der weiterhin expansiven Geldpolitik der großen Notenbanken, sinkender Erwartungen an Aktienrenditen sowie weniger verlässlicher Korrelationen zwischen den traditionellen Anlageklassen. In diesem Umfeld etabliert sich Volatilität mit ihren interessanten Diversifikationseigenschaften und einer fundierten Risikoprämie als eigene Anlageklasse. Mark Ritter erläutert, warum die Volatilitätsrisikoprämie nachhaltig existiert und sie auf Erträgen nach dem ökonomischen Vorbild einer Versicherung beruht sowie einen attraktiven Beitrag in der Portfolioergänzung von Stiftungsvermögen darstellen kann.

15:00 - 15:45 Uhr: Worldcáfe: Immobilien

  • Silke Harms | Director, PATRIZIA GrundInvest
  • Ein Gewinn für Ihr Engagement mit Immobilienanlagen

    „Nicht nur mit der Erfüllung des Stiftungszwecks übernehmen Stiftungsvertreter Verantwortung - auch bei der Verwaltung und Anlage von Stiftungsgeldern bedarf es verantwortliches Handeln um einerseits Erträge die zur Erfüllung des Stiftungszweckes benötigt werden zu erwirtschaften und andererseits nicht zu hohe Risiken einzugehen. Können Immobilienanlagen hier ein Lösungsansatz sein? Und wenn ja, wie und welche Anlageformen und Immobilien sind geeignet? Was zählt ist gute Beratung und transparente Kommunikation. So unterschiedlich die Stiftungen sind so unterschiedlich können auch Anlageanforderung und -möglichkeiten. sein. Gemeinsam mit Frau Silke Harms, Direktorin bei dem erfahrenen Immobilienmanager PATRIZIA wollen wir diese unterschiedlichen Ansätze und Bedarfe erarbeiten und verschiedene Lösungsansätze finden.“

15:45 - 16:25 Uhr: Pause | Marktplatz für Engagement und Dialogtische

Recht & Steuern

16:25 - 16:55 Uhr: Vortrag 2: Buchhaltung

  • Martina Brabender | Leiterin Fachbereich Vermögens- und Unternehmensnachfolge, BDO
  • Dr. Reinhard Berndt | Leiter Branchencenter Stiftungen und Non-Profit Organisationen, BDO
  • Fallstricke und Zweifelsfragen in der Rechnungslegung und bei der Mittelverwendung von Stiftungen

Partnerschaften

16:55 - 17:25 Uhr: Vortrag 3: Partnerschaften

  • Caroline Peyre und Marc Herbeck | Stiftung Deutsche Welthungerhilfe
  • Der Stellenwert von langfristigen Partnerschaften in der Stiftungsarbeit

    Sich engagieren und Projekte unterstützen kann man sowohl vor der eigenen Haustür als auch auf einem anderen Kontinent. Bedarf gibt es vielerorts. Die Welthungerhilfe hat sich seit 1962 dem Ziel verschrieben, Menschen im ländlichen Raum in Afrika und Asien zu unterstützen. Im Mittelpunkt stehen Projekte für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, um sich selbst zu versorgen und gesund zu ernähren. Aber auch Abfallverwertungs- und Recyclingprojekte gehören zu ihrem Projektportfolio. Im Mittelpunkt eines jeden Projekts seht die Frage, ob es nachhaltig und erfolgreich die Lebenssituation der Menschen verbessert. Es ist nicht nur wichtig, Gutes zu tun, sondern vor allem langfristig etwas für die Menschen zu bewirken. Wie finde ich als Stifterin und Stifter in der Fülle der Angebote den für meine Belange passenden Projektpartner? Was macht ein Entwicklungsprojekt bei der Welthungerhilfe zu einem Erfolgsprojekt? Wie kann man dieses Projekt langfristig unterstützen? Und wie wird diese Kooperation mit Leben gefüllt? Darüber berichten die langjährige im In- und Ausland tätige Welthungerhilfemitarbeiterin, Caroline Peyre, beispielhaft anhand eines Abfallverwertungs- und Ressourcenmanagementprojekts in Madagaskar und der stellvertretende Geschäftsführer der Stiftung Welthungerhilfe, Marc Herbeck, in ihrem Vortrag.

Finale

17:25 - 18:10 Uhr: Podiumsdiskussion über die Erfolgsfaktoren für Stiftungen

  • Moderation Prof. Dr. Dirk Soehnholz | Geschäftsführer Diversifikator GmbH

18:10 - 18:20 Uhr: Gemeinsame Verabschiedung und Dank

ab 18:20 Uhr: Fließender Übergang zum Fingerfood-Buffet

21 Uhr: Voraussichtliches Veranstaltungsende

Veranstaltungsort

Kerkhoff Lounge

Elisabethstr. 11
40217 Düsseldorf

Ihr Ansprechpartner

Nicolas Scholz
- Assistenz der Geschäftsführung -

Telefon: 0611 880090-23
scholz@stiftungsfuehrer.de

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten