Artikel Wissen

« Zurück

300. Stiftung unter dem Dach des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds gegründet

04. Juli 2019 | Engagement
KGSF-Stiftungsfest 2019, Foto: © Nola Bunke

Die Anzahl der Stifter, die sich mit dem Gedanken einer Stiftungsgründung in der so bewährten wie erfolgreichen Verwaltungsform des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds wiederfinden, wächst kontinuierlich. Mit der zuletzt im Juni 2019 gegründeten Stiftung ist die Zahl nun auf stolze 300 einzelne Stiftungsfonds angewachsen.

Der Stiftungsfonds

Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds ist eine erfahrene Stiftungsverwaltung für Bildungsstiftungen. Er lenkt das traditionsreiche Schul- und Stiftungsvermögen aus den einzelnen Stiftungsfonds – ausschließlich aus privater Herkunft – und ist in dieser Verwaltungsform einzigartig in Deutschland. Gegründet wurde der Fonds 1800 unter Napoleon als zentrale Verwaltungsstelle für die herrenlos gewordenen Studienstiftungen und das Schulvermögen der Kölner Jesuiten. Die erste dieser Studienstiftungen stammt aus dem Jahr 1422. Aus den Erträgen des über Jahrhunderte gewachsenen Vermögens werden vielfältige Förderprogramme finanziert. Schülerinnen, Schüler und Studierende werden gezielt mit Stipendien, Förderprojekten sowie einem eigenen Bildungs- und Mentoringprogramm unterstützt. Stifter und Förderer können beim Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds einen eigenen Stiftungsfonds für die Bildung gründen und verwalten lassen. Für sein erfolgreiches Stiftungsmanagement und seine innovative Förderung wurde der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt für das Konzept von Chancen stiften – die Gemeinschaftsstiftung.

Die Bildungsförderung

Die 300 Stiftungen des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds fördern junge Menschen während ihrer Ausbildung an weiterführenden Schulen sowie an Hochschulen und Universitäten. Begabte und motivierte junge Menschen werden sowohl finanziell als auch ideell unterstützt. Gefördert wird individuell und gezielt, je nach Situation des Bewerbers. Aus einem Fördervolumen von insgesamt rund 2,84 Millionen Euro für das Jahr 2018 werden über 1200 Stipendien für Schülerinnen, Schüler und Studierende vergeben. Für gezielte Förderprogramme stehen jährlich rund 200.000 Euro zur Verfügung. Zudem loben einige Stifter für Abschlussarbeiten und Forschungsprojekte von Studierenden und Promovierenden hoch dotierte Stiftungspreise aus – eine nicht zu unterschätzende Auszeichnung für junge Menschen am Beginn ihres Berufslebens. 2019 wurden alleine neun Stiftungspreise vergeben.

Das Kulturelles Erbe der ehemaligen Kölner Jesuiten

Nach dem Ende der französischen Besatzung und der völligen Neustrukturierung des Bildungswesens im Rheinland gelangte die umfangreiche Lehrsammlung der ehemaligen Kölner Jesuiten in den Besitz des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds. Heute unterstützt der Stiftungsfonds intensiv die wissenschaftliche Aufarbeitung und digitale Erfassung der historischen Kulturbestände der Jesuiten im Kontext zur Gründung des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds in seiner heutigen Verwaltungsform.

An dem Projekt sind in jeweils unabhängigen Teilprojekten die Universität zu Köln am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit, das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud sowie die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln maßgeblich beteiligt. Ziel dieses Gesamtprojekts ist es, das Sammlungsgefüge der verstreuten Kulturgüter der Kölner Jesuiten wieder zusammenzuführen, zu erforschen und erfassen. In einem digitalen Wissensvermittlungsformat wird diese Sammlung rekonstruiert und zur Geschichte der Stadt Köln kontextualisiert und in einem stetig erweiterbaren Kulturportal münden.

Köln Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

Kontakt

Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds
Stadtwaldgürtel 18
50931 Köln

Themen

Kooperations- & Medienpartner

© 2019, “Stiftungsführer” Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten